AK 65 Herren 2019

3. Liga Gruppe D

 

Platz

09.05.

23.05.

13.06.

04.07.

25.07.

15.08.

Gesamt

Aachener GC 1

1 67,0 89,0 79 83,5     318,5

Kürten 1

3 83,0 108,0 106 86,5     383,5

GLC Köln

2 74,0 127,0 83 81,5     365,5

Schloss Auel

6 108,0 134,0 119 82,5     443,5

GC Römerhof

4 98,0 119,0 117 101,5     435,5

V-Golf Sankt Urbanus

5 92,0 138,0 106 106,5     442,5

Ergebnisse über CR

 
 
 
 
 
 
   

 

Captain der AK 65 Herren

Harald Damm
Harald Damm

4. Spieltag

AK 65 Herrenmannschaft, 04.07.2019 in Schloss Auel

Harald Damm: " Zu ihrem 4. Ligaspiel musste die Herren-Seniorenmannschaft AK 65+ zum zweiten Mal in der laufenden Saison ins Bergische Land. Und wenn ein Platz für „Bergisches Land“ steht, dann ist das der Golfclub Schloss Auel: Berg und Tal, offen und bewaldet, herrliche Ausblicke, aber bei 30° auch sehr anstrengend. Trotz eines hervorragenden Platzzustandes und sehr guter Betreuung durch die Gastgeber war Auel für uns „Flachländer“ die erwartet große Herausforderung.

Als Tabellenvierter gestartet, als Tabellenvierter hereingekommen: Die wegen vieler Ausfälle wieder neu aufgestellte Mannschaft (Baumhardt, Beitzen, Damm, Fahlenbock, Schüller und Walter) konnte auch in der neuen Formation eine gute Mannschaftsleistung ins Clubhaus bringen. Mit gewerteten Ergebnissen zwischen 89 und 95 (Streicher 98) lagen die Einzelergebnisse dicht beieinander und das Hunderter-Trauma vom letzten Spiel konnte verdrängt werden. Wir verteidigten unseren vierten Tabellenplatz gegen die Golffreunde von Velte/Urbanus (7 Punkte zurück) und bärenstark aufspielende Aueler (jetzt nur noch 8 Punkte zurück) denkbar knapp. Die Römer und die Männer von Velte können ihre Heimspiele im Abstiegskampf noch nutzen, den Aufstieg werden die mit weitem Abstand führenden Mannschaften aus Aachen, Refrath und Kürten unter sich ausmachen.

Auf der wunderbaren Restaurantterrasse von Schloss Auel diskutierten wir unsere Chancen für das nächste Spiel, unser Heimspiel am 25. Juli. Wenn wir wieder 6 Spieler auf den Platz bringen können, sollten wir auch unseren Tabellenplatz weiter absichern können. Also, pack‘ mer’s!!!

3. Spieltag

AK 65 Herrenmannschaft, 13.06.2019 in Refrath

Harald Damm: "Die Herren AK 65+ hatten am 13. Juni in Refrath einen schweren Stand. Bei optimalen Bedingungen – super Wetter,super Platz – hätten die Rahmenbedingungen eigentlich ein gutes Ergebnis zugelassen. Aber bei zahlreichen Ausfällen - knapp die Hälfte des Kaders konnte nicht antreten – verteidigte das letzte Aufgebot
den 4. Platz (= Nicht-Abstiegsplatz) in der Gesamtwertung nach drei Spieltagen mit nur zwei Punkten Vorsprung denkbar knapp. So mussten wir diesmal zwei 100er Ergebnisse mit in die Wertung nehmen, und das konnten die drei 90er Runden nicht wett machen. An den drei letzten Spieltagen haben die Mannschaften der unteren
Tabellenhälfte alle noch ihre Heimspiele zu absolvieren. Das nächsteSpiel ist in Auel, danach sind wir Gastgeber, und zum Abschluss geht es nach Velte/Urbanus. Wir haben es also in der Hand, unseren aktuellen Tabellenstand zu verteidigen. Nach oben hin wird es schwer:
Die Aachener führen souverän, Refrath scheint sicherer Zweiter zu werden, und Kürten sollte kein Problem haben, einen Abstiegsplatz zu vermeiden. Wenn sich unsere personelle Situation wieder stabilisiert, sollten auch wir das Ziel „Klassenerhalt“ schaffen können. Also - pack mer’s!

2. Spieltag

AK 65 Herrenmannschaft, 23.05.2019 in Kürten

Ein schöner Tag in Kürten!

Harald Damm: Es war wirklich schön: Frühsommerwetter, eine wunderbare Bergische Landschaft, ein Platz in sehr gutem Zustand (Grüns und Fairways top), ein schönes Barbecue nach dem Spiel, nette Gastgeber und ein Ergebnis, das auf den zweiten Blick gar nicht schlecht war.
119 über CR ist erst einmal ziemlich viel, 21 Punkte mehr als im ersten Spiel. Doch das war scheinbar gar nicht so viel. Bei 36 Spielern lagen 17, also fast die Hälfte über 100, nur 4 schafften eine Runde unter 90. Der Kürtener Platz scheint es also wirklich in sich zu haben. Am Ende lagen wir mit unserem Tagesergebnis auf einem guten 3. Platz, nur knapp hinter den Gastgebern und noch vor den Mit-Aufstiegskandidaten aus Refrath. Wir stellten den Nettosieger (74/88) und hatten auch noch den besten Streicher aller Mannschaften. Su kann et wigger jonn! - Tagessieger wurde wieder Aachen (89) und letzter Velte-Golf St. Urbanus (138). Mit diesem Ergebnis konnten wir uns vom 5. auf den 4. Platz im Gesamtergebnis verbessern. Es führt weiter Aachen (156), vor Kürten (191) und Refrath (201). Mit 217 führen wir die untere Tabellenhälfte an. Die Abstiegsplätze in der noch jungen Saison belegen Velte-Golf (230) und Auel (242).

Wir freuen uns auf eine spannende weitere Saison. Am 13. Juni treten wir im Kölner Golf- und Landclub an, ein weiteres Highlight in unserer Ligagruppe.

1. Spieltag

AK 65 Herrenmannschaft, 09.05.2019 in Aachen

Erwartet schwieriger Start in Aachen

Harald Damm: Beim 1. Ligaspiel der Senioren AK 65+ in Aachen trafen die SeniLigisten des Römerhofs auf die erwartet starken Ligakonkurrenten. Die Wetterbedingungen waren entgegen der Vorhersage gar nicht schlecht und so konnten wir auf der wunderschönen Anlage in Aachen unsere aktuelle Form austesten. Dieser Test lief nicht für alle optimal ab und so mussten wir – nach Handicap-Vorgaben als schwächste Mannschaft gestartet - am Ende mit einem fünften Platz zufrieden sein. Die Aufsteiger und Gastgeber aus Aachen wurden ihrer Favoritenrolle mit einem Bruttoergebnis von 67 über CR  voll gerecht, und auch die Refrather (74 Punkte), im letzten Jahr mit einem Punkt am Aufstieg vorbei geschrammt, sowie die Zweitliga-Absteiger aus Kürten (83)  zeigten, dass sie den Aufstieg schon jetzt im Blick haben. Velte/St. Urbanus (92), Römerhof (98) und Schloss Auel (108) bildeten die Schlussgruppe. Es ist sicher noch zu früh über Auf- und Abstieg zu spekulieren, aber für uns wird jedes Spiel ein harter Kampf um den Ligaerhalt werden. Den nehmen wir an, in 14 Tagen in Kürten. An Einzelleistungen sind die unserer zwei "frisch" Operierten hervorzuheben.
Charly Braun und Fritz Fahlenbock brachten beide in ihrem ersten Ligaspiel nach langer Pause eine Runde unter 90 nach Hause. Im Übrigen spielte die Mannschaft wieder sehr geschlossen: Zwischen bestem und schlechtestem Wertungsergebnis lagen nur 5 Punkte. - Insgesamt: Es ist noch Luft nach oben.

Abschließend noch ein Hinweis zu dem Top-Ergebnis des Tages: Sieger wurde mit Brutto 80, H.-J. Ecklebe.
Mit diesem Bruttoergebnis blieb er 1 Punkt unter seinem Lebensalter. Glückwunsch (!)

Mannschaftskader 2019

von links nach rechts: Charly Braun, Fred Thienelt, Dr. Erich Walter, Wolf Erley, Dr. Karl-Peter Winters, Dr. Richard Beitzen

nicht auf dem Foto: Harald Damm, Günter Hofbauer, Gerd Roik, Hans Sax, Rolf Schüller, Klaus Peter Gerlach, Fritz Fahlenbock, Bernd Schell